Unter Endodontologie versteht man die Lehre vom Inneren des Zahnes – dem sogenannten „Zahnnerv“. Aufgrund einer tiefreichenden Karies oder eines traumatischen Erlebnisses, kann es zu einer Entzündung des Zahnnervs kommen.

 

Diese kann sehr schmerzhaft sein, oftmals spürt man aber auch kaum etwas oder hat gar keine Beschwerden. Da sich diese Entzündung auf den umliegenden Kieferknochen ausweiten kann und im Laufe der Zeit zu einer chronischen Erkrankung, mit Folgen auf den gesamten Organismus, entwickeln kann, besteht in jedem Fall Handlungsbedarf. Es sollte eine sogenannte Wurzelkanalbehandlung an diesem Zahn erfolgen. Dabei wird der erkrankte Nerv und das infizierte Gewebe entfernt und der Wurzelkanal desinfiziert und gereinigt. Anschließend wird der Kanal mit einem speziellen, bakteriendichten Material aufgefüllt, um eine erneute Entzündung zu verhindern und den Zahn zu stabilisieren. Viele Patienten haben Angst vor einer Wurzelbehandlung, weil sie fürchten große Schmerzen aushalten zu müssen. Die Behandlung beginnt jedoch mit einer Betäubung des Zahns. Nur in Ausnahmefällen, wenn die Entzündung schon sehr weit fortgeschritten ist, kann es sein, dass man am Anfang noch etwas spürt, die Wirkung tritt hier verzögert ein.


Ziel der Behandlung ist die Beschwerdefreiheit zu erreichen und den Zahn als solches zu erhalten.

Weitere Informationen unter: www.erhaltedeinenzahn.de

Kofferdamm, Elektrische Längenmessung, Maschinelle, rotierende Instrumente

Ein Kofferdamm ist ein gummiartiges Tuch, das dazu dient den Zahn von der Mundhöhle abzugrenzen. Damit erreicht man, dass eine Reinfektion des Zahnes durch Mundhöhlenkeime verhindert wird und zudem keine Spülflüssigkeiten beim Reinigen des Kanals verschluckt werden.

Mit Hilfe eines speziellen Gerätes, kann die Länge des WK exakt bestimmt werden. Dies ist notwendig, um den gesamten Kanal in seiner ganzen Länge zu säubern und aufzufüllen. Hierbei handelt es sich um ein äußerst entscheidendes Kriterium für den Erfolg einer Wurzelkanalbehandlung.

Häufig tritt während der Behandlung das Problem auf, dass viele Wurzelkanäle stark gekrümmt oder verengt sind. Mit Hilfe von maschinellen Aufbereitungsinstrumenten können diese Probleme überwunden werden. Dies ermöglicht auch bei schwierigen Zähnen eine erfolgreiche Wurzelkanalbehandlung.

Weitere Informationen unter: www.erhaltedeinenzahn.de

Auf den Punkt gebracht:

  • Zahnerhaltung steht an erster Stelle

  • Wurzelbehandlung unter Betäubung des Zahns für Schmerzfreiheit

  • Modernste, maschinelle Behandlungsmethode